Werbung
Kreisliga…. Kreisliga…. Kreisliga…
kreisliga

Kreisliga…. Kreisliga…. Kreisliga…

Bei schönstem Sonnenschein, durften am gestrigen Sonntag die Spieler der Kreisliga zum 18. Spieltag antreten.

Neben dem Top-Spiel Spvgg Hüddesum/Machtsum – VfL Borsum (2:0) gab es sieben weitere Partien, die nicht weniger Interessant verliefen.

Ein gerechtes Remis gab es auf der Nettlinger Anlage, wo sich der TuS und der SV RW Ahrbergen mit einem 2-2 Unentschieden trennten.

Ahrbergen begann sehr stark und riss die ersten 15 Minuten an sich. David Meier vergab zwei Chancen und ein Freistoß von Alexander Gorskis landete nur knapp neben dem TuS-Gehäuse. Dann wurde Nettlingen wach. Nach Flanke von Marcel Burgdorf vollendete Erik Hagemann in der 22 Minute zum 1:0. Kurz vor der Halbzeit kam dann der Ausgleich für die Gäste aus Ahrbergen. David Meier zirkelte in der 45. Minute einen Freistoß in den Winkel zirkelte.

Nach der Pause zunächst ein ausgeglichenes Spiel ohne große Höhepunkte. TuS-Keeper Florian Schlosser sorgte dann in der 70. Minute für die kurioseste Szene des Spiels. Ein Befreiungsschlag der Gäste aus der eigenen Hälfte wurde zum Torschuss. Schlosser unterschätzte den Ball und lenkte Ihn am Ende selbst ins Netz. Nach dem Rückstand zeigten sich die Nettlinger kämpferisch. Der eingewechselte Michael Brumm nutzte einen Abwehrfehler in der 80. Minute aus und legte auf Erik Hagemann quer, der keine Mühe mehr hatte, den Ball ins leere Tor einzuschieben und damit einen Punkt zu retten.

Der SV Emmerke musste eine weitere Niederlage gegen den VfR Ochtersum in kauf nehmen.

Im Gegensatz zu Emmerke, kam der VfR Ochtersum sehr gut ins Spiel und bestimmte dies auch. In der 36. Minute sorgte Sebastian Schenk für die Führung der Gäste.

Nach der Pause, dasselbe Spiel. Ochtersum gibt Vollgas und Emmerke kommt nicht hinterher. In der 85. Minute Konterte Ochtersum einen versuchten Emmerker Angriff aus, sodass Dominic Hartrumpf zum 2:0 einschieben konnte. Erst in der Nachspielzeit, konnte Emmerke durch Sascha Diekmann den 2:1 Anschlusstreffer erzielen.

 

Giesen siegt über Einum.

Eine Partie, die geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld war, aber ohne große Torchancen blieb, sah man gestern in Giesen.

Die Stürmer konnten machen, was sie wollen, denn beide Abwehrreihen agierten bis auf ein paar Ausnahmen fast ohne Fehler.

Nach knapp 65 Minuten dann die Erlösung für den TSV Giesen. Nach einer Flanke von Winter-Neuzugang Robin Grodd erzielte Arianit Dodaj, das “goldene Tor des Tages”. Danach verteidigten die Hausherren die 1:0 Führung souverän über die Zeit.

 

Co-Trainer erlöst Itzum im Derby.

Ein Spiel, wie es merkwürdiger fast gar nicht hätte seien können.

In den ersten 40 Minuten, wurde der SC Itzum vom FC Concordia förmlich überrannt. Einzig die Tatsache, das Concordia die vielen Chancen, die sie hatten nicht nutze, sorgte bis dahin für ein zwar torloses aber spannendes Spiel.

In der 43. Minute gab es dann einen Freistoß für die Itzumer. Maximilian Engel tritt an und haut den Ball zum zweiten Pfosten, wo der eigentliche Co-Trainer Andreas Golossek steht und per Kopf den Ball in die Maschen nickt. Somit ging es dann auch in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit hatte kaum begonnen, da wollte Itzums Trainer Müller schon den Abpfiff. Aber man merkte Concordia an, die wollten den Sieg. Die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit, sah man kein anderes Spiel. Concordia drückte und Itzum verteidigte. Dann aber wendete sich das Blatt, sodass sich ein Spiel im Mittelfeld aufbaute und Itzum mehr Chancen hatte, die sie aber auch nicht nutzten.

Ein Derby, wie es sein muss, 90 Minuten Kampf von beiden Mannschaften, und danach ein Handschlag.

 

Der SV Dinklar hatte den VFL Nordstemmen zu Gast.

Schon in der ersten Halbzeit merkte man, das Nordstemmen spielerisch stärker war. Aber der SV hielt dagegen und sorgte somit für eine Torlose erste Halbzeit. In der 48. Minute dann die Überraschung. Norman Winkler will den Ball zum Torwart zurückspielen, doch durch einen Platzfehler, kann der Keeper den Ball nicht annehmen und die Gastgeber führen 1:0.

Nordstemmen lässt aber den Kopf nicht hängen. In der 59. Minute, bekommen sie einen Faulelfmeter zugesprochen, den Jan-Niklas Wintjes sicher zum Ausgleich verwandelt.

Nach einer Ecke in der 78. Minute schafft es Adel Omayrat den Ball aus dem Getümmel im Tor unterzubringen. Und Nordstemmen legt zu Ihrem Glück noch mal nach. In der 82. Minute konnte Ismail Akman den Ball durch die Beine des Torhüters ins Netz schieben. In der Nachspielzeit, verkürzte der SV Dinklar noch durch einen Kopfball von Lukas Fricke auf den 2:3 Endstand.

 

SV Bavenstedt siegt bei der SG Wehrstedt/Salzdetfurth

Der SV Bavenstedt kam eindeutig besser ins Spiel als die SG. In der 29. Minute sorgte Christian Besser, für den Führungstreffer der Gäste. Hakan Özdemir, zog in der 38. Minute nach und vollendete zum 2.0. Danach führten die Mannschaften dem Wetter entsprechend ein lockeres Spiel. Erst in der 75. Minute nutzte der SV Bavenstedt wieder eine seiner vielen Chancen und erhöhte auf 3:0 durch Matthias Bohnsack. Lars Kässler sorgte für den Ehrentreffer der SG in der 86. Minute.

 

Die Reserve des VfV war zu Gast beim SSV Elze.

Auf schwierigem Geläuf trennten sich die Mannschaften mit einem Unentschieden, welches auch für beide Vereine in Ordnung geht.

Man sah ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die Mannschaften eher abtasteten. Der VfV versuchte sich seine Chancen über die Außen zu erspielen, welches auch das ein oder andere Mal gut klappte. Nachdem Elze ein Tor aufgrund einer Abseitsentscheidung aberkannt wurde, kam in der 78. Minute, dann der Kartenschreck für den SSV. Ab diesem Moment hieß es, mit einem Mann weniger zu spielen. Aufgrund der Überzahl, hatte sich der VfV zwar noch Möglichkeiten erspielt, aber diese wurden nicht genutzt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar