Werbung
Galgenberg_Presse

Stadt betreibt mit hohem Aufwand Baumpflege

Noch bis Mitte nächster Woche werden von Mitarbeitern der städtischen Grünpflege 100 Platanen in der Himmelsthürer Straße schonend beschnitten. „Mit der Entfernung von je zwei bis drei Starkästen im unteren Kronenbereich wird langfristig das Lichtraumprofil angehoben und eine aufstrebende Kronenform erzielt“, erklärt der städtische Baumkontrolleur Ralf Severith. „Die Bäume vertragen diesen Schnitt gut und können so noch lange erhalten bleiben.“

 

„Die aufwändigen Baumpflegemaßnahmen – zum Einsatz kommen drei ausgebildete Baumkletterer – sind in diesem Umfang und dieser Konzentriertheit eine Besonderheit. Baumpflege an sich zählt jedoch zu den alltäglichen Aufgaben der städtischen Grünpflege“, erläutert Heinz Habenicht (Fachbereichsleiter Tiefbau und Grün). So wurde zum Beispiel kürzlich ebenfalls unter Einsatz von Klettertechnik am „Galgenbergrestaurant“ eine 160-jährige Baumhasel gepflegt. Das Naturdenkmal hatte einen starken Totholzbesatz und die Fassade des historischen Gebäudes wurde von weit ausladenden Ästen bedrängt.

 

„Um den Baum verkehrssicher für weitere Jahre zu erhalten, haben unsere neu ausgebildeten Kletterer in der ausladenden Baumkrone mit kräfteraubendem Einsatz alles getan. Wir betreiben hiermit unsere Kernaufgabe, Pflege mit allen zur Verfügung stehenden Techniken“, erläutert Ralf Severith.

 

 

Klettertechnik_Presse     Platanen_Presse

Hinterlassen Sie einen Kommentar