Werbung
Fotoshooting gegen „Gewalt an Frauen“ im Rathaus
Newsgrafik 2

Fotoshooting gegen „Gewalt an Frauen“ im Rathaus

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung zur Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“ lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hildesheim, Karin Jahns, für Mittwoch, 26. März, 10 bis 13 Uhr, zu einem Fotoshooting mit einem professionellen Fotografen der Aktion „Mit Weitblick, Region Hildesheim gegen Gewalt an Frauen” in die Rathaushalle ein. Jeder hat die Gelegenheit, sich kostenlos für das Projekt fotografieren zu lassen und sein persönliches Statement gegen Gewalt an Frauen abzugeben. Alle Fotos werden im November in einer Ausstellung zum Abschluss des Projektes im Rathaus der Stadt Hildesheim gezeigt. Ausgewählte Bilder sollen zudem auf einem Riesenbanner veröffentlicht werden.
Wer einen festen Termin für das Fotoshooting vereinbaren möchte, kann dies unter gleichstellungsbeauftragte@stadt-hildesheim.de tun. In der Gleichstellungsstelle (Historisches Rathaus, Markt 1) sowie unter www.hildesheim.de/gleichstellung ist zudem ein Flyer mit weiteren Informationen erhältlich. Das Fotoshooting ist der erste von sechs geplanten öffentlichen Terminen (siehe Flyer). Wer nicht an einem dieser Termine teilnehmen kann, aber trotzdem bei der Aktion mitmachen möchte, kann unter Angabe des Namens und Berufes per Mail ein Foto mit einem Statement an weitblick2014@gmx.de schicken.
Das Projekt „Mit Weitblick, Region Hildesheim gegen Gewalt an Frauen” ist im schon seit vielen Jahren bestehenden Aktionsbündnis „25.11.“ verankert. Hierzu gehören das Frauenhaus Hildesheim, die Polizei Hildesheim, der Sozialdienst katholischer Frauen, die Gleichstellungsbeauftragten von Stadt Hildesheim und Landkreis Hildesheim sowie die Gleichstellungsbeauftragten der Kommunen, der Verein Wildrose, der Arbeitskreis GRÜNEFrauenpolitik und die Bundestagsabgeordnete Brigitte Pothmer.

Hinterlassen Sie einen Kommentar