Werbung
Ein spannendes Spiel bei sommerlichen Temperaturen.
Unbenannt

Ein spannendes Spiel bei sommerlichen Temperaturen.

Für den Gastgeber VfL Nordstemmen hieß es heute „unter schwierigen Bedingungen alles geben“! Nach einem misslungenen Start in die Rückrunde musste der VfL gegen die negative Serie ankämpfen, um weiterhin oben mitspielen zu können. Für die Gäste der Spielvereinigung hieß es dagegen, den Vorsprung von 12 Punkten weiter auszubauen, um der Bezirksliga noch näherzukommen. Die rund 120 Zuschauer im Erich-Schneider-Stadion durften sich also auf ein spannendes Spiel gefasst machen, welches sie auch bis zur letzten Sekunde geboten bekamen.

In den ersten Minuten sah man zwar ein eher verhaltenes Spiel beider Mannschaften, welches sich aber schnell durch einige Aktionen wendete. Nordstemmen versuchte sich mit 2 Fernschüssen (10. und 17. Spielminute), welche aber beide nicht den Weg ins Tor der Gäste fanden. Die erste große Chance für die Spielvereinigung verzieht Dominik Schulze in der 20. Minute.

Nun folgt es Schlag auf Schlag. In der 32. Minute war es wiederum Schulze, der nach der Balleroberung nur das Aluminium trifft. Nordstemmen versucht es weiterhin aus der Ferne, aber Florian Tuerk scheitert in der 34. Minute aus 25 Metern am Gästekeeper. In der 38. Minute verzieht Christian Vollmer über das Nordstemmer Gehäuse. Der Freistoß für die Gastgeber wegen eines Handspiels in der 43. Minute wurde auch nicht genutzt, sondern weit über das Gästetor geschlagen. Mit vielen ungenutzten Möglichkeiten gingen die Mannschaften in die Halbzeit.

Die erste Chance in der 2. Halbzeit nutzen wiederum die Gäste. Diese stellten aber keine große Gefahr für den VfL dar. In der 58. Minute vergibt Dennis Wente die erste Chance der zweiten Hälfte für Nodstemmen. Yannik Bartels setzt sich durch und schlägt die Flanke in den Strafraum. Wente nimmt den Ball volley, trifft aber nicht in die Maschen.

In der 63. Minute dann eine weitere Chance für die Gastgeber. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld kann Jan-Niklas Wintjes den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen, sodass Christian Ernst den Ball locker abnehmen kann und einen neuen Spielzug aufbaut. Christian Vollmer sorgt für die nächste gute Situation der Gäste. Er bringt den Ball scharf vor das Tor des VfL, wo Benni Schäll steht, den Ball aber aus 6 Metern auch nicht im Tor unterbringen kann.

In der 79. Minute zeigte sich der VfL wieder offensiv. Nach einer schönen Flanke von Yannik Bartels klärt Daniel Thielen vor dem einschussbereiten Nordstemmer. Nur 2 Minuten später versucht es Jan-Niklas Wintjes mit einem Seitfallzieher von der 16’er Linie, der aber knapp über das Gästetor geht.

In der 85. Minute erarbeitet sich Daniel Thielen den Ball und schlägt eine schöne Flanke auf Benni Schäll, der auch versucht, den Ball per Seitfallzieher im Tor unterzubringen. Kurz vor Schluss ist es wieder die Spielvereinigung, die eine Möglichkeit zum Siegtreffer nicht nutzt. Schäll tritt einen Freistoß von der Mittellinie vor das Tor der Gastgeber, wo Vollmer nur knapp mit dem Kopf vergibt.

Nordstemmen wollte dieses Spiel jedoch nicht verlieren. In der 90. Minute passiert dann doch noch das, womit niemand mehr gerechnet hätte. Ein langer Ball von Nordstemmen sorgt für ein Missverständnis zwischen Acar und Wichers. Acar legt den Ball an Wichers vorbei, dort steht Yannik Bartels, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss. Dieser Treffer sorgte für einen sehr glücklichen Sieg, den sich Nordstemmen erkämpft hat.

Fazit Aue: Sehr glücklicher Sieg für Nordstemmen, da die besseren Chancen auf Seiten der Machtsumer waren und das Gefühl entstand, dass Nordstemmen nur nicht verlieren wollte.

Fazit Nordstemmen: Ein faires und intensives Spiel mit einem glücklichen Sieger.

 

 

IMG-20140330-WA0003 IMG-20140330-WA0002 IMG-20140330-WA0001 IMG-20140330-WA0000 IMG-20140330-WA0004

Hinterlassen Sie einen Kommentar