Werbung
Jahrbuch 2017 der Feuerwehr Hildesheim erschienen

Jahrbuch 2017 der Feuerwehr Hildesheim erschienen

Dank der Unterstützung der Feuerwehr-Stiftung als Herausgeber kann die Stadt Hildesheim bereits zum zehnten Mal das „Jahrbuch der Feuerwehr“ präsentieren. In der Ausgabe zum ereignisreichen Jahr 2017 wird natürlich auf das Hochwasser nach Starkregen und die Evakuierung aufgrund des Bombenfundes in der Hildesheimer Innenstadt zurückgeblickt. Darüber hinaus enthält das Jahrbuch Artikel zur Gründung der Jugendfeuerwehr Sorsum, zu Feuerwehr im Lego-Format im Rahmen der Ausstellung im Roemer- und Pelizaeus-Museum sowie zur 25 Jahre währenden Kooperation in Sachen „Nachwuchsausbildung“ mit der Gemeinde Giesen. Besonders für Kinder von Interesse sind sicher die vier Sammelkarten mit Abbildungen verschiedener Einsatzfahrzeuge. Der Erlös des Jahrbuches kommt wieder der Nachwuchsarbeit zugute.

 

Die hiesige Feuerwehr musste im vergangen Jahr zu 629 Feuermeldungen und 1112 Technischen Hilfeleistungen ausrücken, im Bereich der Feuermeldungen gab es unter anderem 24 Einsätze bei Zimmerbränden und 39 bei PKW- und LKW-Bränden zu verzeichnen. Bei den technischen Hilfeleistungen wurden 257 Türöffnungen, 248 Tiere in Notlagen und 131 Einsätze wegen Sturms gezählt. Weitere Zahlen und Daten sind dem Jahrbuch zu entnehmen, das in der Feuerwache (An der Feuerwache 4-7), am Infotresen des Stadtbüros (Markt 2) sowie unter www.hildesheim.de oder www.freiwillige-feuerwehr-hildesheim.de als Download erhältlich ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar