Werbung
Feuerwehr rettet Uhu aus Dachrinne

Feuerwehr rettet Uhu aus Dachrinne

Am vergangenen Sonntag meldeten sich besorgte Bürger in der Leitstelle der Feuerwehr. Auf dem Hildesheimer Domhof
wurde junger Uhu in der Dachrinne sitzend von einem Falken, der an der Andreaskirche beheimatet ist, attackiert. Im
Normalfall flattern die Jungtiere im Falle einer solchen Attacke zu Boden und laufen im sogenannten Infanteriegang, also zu
Fuss, in Sicherheit. Dem Jungtier fehlte scheinbar der Mut zu einem solchen „Sprung“. Das Tier bleib also in der Dachrinne
sitzen. Die hinzugerufenen Feuerwehrleute fingen das Tier mittels einer Leiter aus der Dachrinne und übergaben das Tier
einem Mitarbeiter des Domvikariats der den Uhu in den Kreuzgang um die Apsis des Domes mit dem Tausendjahrigen
Rosenstock brachte. Dort wartete schon sein Geschwistertier welches den Sprung gewagt hatte. Beide Jungtiere blieben
unverletzt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar