Werbung
Wanderausstellung „Mütter des Grundgesetzes“ im Hildesheimer Rathaus

Wanderausstellung „Mütter des Grundgesetzes“ im Hildesheimer Rathaus

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Bundesrepublik Deutschland präsentiert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Wanderausstellung „Mütter des Grundgesetzes“. Seit Beginn ihrer Wanderung wurde diese bereits in knapp 40 Kommunen in ganz Deutschland gezeigt. Auf gemeinsame Initiative von Dr. Eva Möllring und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, Karin Jahns, ist die Ausstellung vom 6. bis 26. März auch in der Hildesheimer Rathaushalle zu sehen.

Gezeigt werden Lebensbilder der Politikerinnen Elisabeth Selbert, Friederike (Frieda) Nadig, Helene Weber und Helene Wessel, die aufgrund ihrer unmittelbaren Mitwirkung am Grundgesetz und der verfassungsrechtlichen Verankerung der Gleichberechtigung von Frauen die Basis für dieses Prinzip schufen.

Die offizielle Ausstellungseröffnung mit Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer findet am Montag, 10. März, 16 Uhr, in der Rathaushalle statt. Die Historikerin Dr. Karin Ehrich wird in die Ausstellung einführen. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltet das Frauen-Saxophonquartett „Sistergold“. Zu dieser Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen!

Zum Abschluss der Ausstellung besteht am 26. März zur Marktzeit von 10 bis 12 Uhr die Gelegenheit, mit den Ratsmitgliedern Corinna Finke, Dr. Eva Möllring und Ruth Seefels  ins Gespräch zu kommen.

„Mütter des Grundgesetzes“ ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses, montags  bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 14 Uhr zu sehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar