Werbung
Club VEB zeigt: Universal Sound Project Instrumentelle Impro zwischen Jazz, Blues und Reggae.

Club VEB zeigt: Universal Sound Project Instrumentelle Impro zwischen Jazz, Blues und Reggae.

Mi. 16.04. | Beginn 21.30 Uhr, Einlass 21 Uhr | Eintritt frei – Spenden sind erwünscht | Loretta

Handgemachte Musik auf Percussion, Kalimba, Ukulele, Didgeridoo, Keyboard, Hang, Bass, Maultrommel, Gitarre und Trompete: Das achtköpfige Hildesheimer Musikerkollektiv Universal Sound Project hat sich seit 2009 der Improvisation mit breitem Instrumentarium verschrieben. Es wird mit verschiedensten Stilen experimentiert, angefangen von Reggae, Jazz, Blues bis hin zu Worldgrooves. Die musikalische Vergangenheit der Bandmitglieder, die bei Groove Digger, The Crucials, Aquaduloop, The Vision, Herb Man Band und Das Liebesgrund Quartett spielten, beeinflusst den Sound. So entstehen außergewöhnliche Klangcollagen, die immer leichtfüßig sind. Der Vibe, der zum Tanzen wie zum Chillen einlädt.

 

Bandbesetzung:

Markus Stoffel: Gitarre, Ukulele, Klarinette, Melodika, Harp, Percussion

Uwe „Stoni“ Treude: Cajon, Kalimba, Hang, Mundharmonika, Maultrommel

Heiko Sander: Hang, Djembe, Cajonito, Kalimba, Percussion

Uwe „Ronni“ Rohnstock: Kalimba, Akustikgitarre, Percussion

Axel Deseke: E-Bass, Melodika, Harp, Percussion

Diet Schütte: Keyboard, Percussion

Hene Marheineke: Trompete, Melodika, Tuba, Posaune, Percussion

Michael Langfeld: Didgeridoo, Maultrommel

 

www.facebook.com/Universal-Sound-Project

www.myspace.com/universalsoundproject

 

Das Club-VEB-Konzert von Universal Sound Project findet am Mittwoch, 16. April, in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 21.30 Uhr, Einlass ist ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar