Werbung
Homegrown zeigt: Simply in blue und Rockiosk Hildesheimer Blues-Rock-Pop-Melange.

Homegrown zeigt: Simply in blue und Rockiosk Hildesheimer Blues-Rock-Pop-Melange.

Fr. 21.03. | Beginn 21 Uhr, Einlass 20.30 Uhr | Eintritt 4,- € oder ‚dice your price‘ | Loretta

Manche Menschen machen Musik um berühmt und erfolgreich zu sein. Andere haben einfach Spaß daran in einer Band zu spielen um Musik zu machen. Und genau mit diesem Gefühl der Vorfreude auf ein locker entspannt gespieltes Konzert mit Menschen, die man kennt und Gästen, die man mitreißen möchte, wird dieses Homegrown-Doppel von den reiferen Musikern aus der Hildesheimer Szene zelebriert.

Simply in blue spielen mit einer Begeisterung, die ihresgleichen sucht, den Blues, den Funk, den Rock und den unter-die-Haut-gehenden Groove. Den drei sympathischen Musikern aus Hildesheim und Hannover gelingt es, durch ihr leidenschaftliches und variationsreiches Spiel das Publikum vom ersten Ton an bis zum letzten Riff in ihren Bann zu ziehen. In ihrem eigenen Stil mit hohem Wiedererkennungswert präsentieren sie ihre Songs mit Texten mal in Englisch und mal in Deutsch. Mal ist der Drummer der „Frontmann“, mal der Gitarrist – maximale Abwechslung ist also garantiert.

 

Rockiosk sind wie ein gut geführter Laden, der ein komplettes Sortiment vorrätig hat und für jeden Geschmack etwas Leckeres bereit hält. Die vier Männer präsentieren ihre Melange aus Hardrock, Pop und Blues in deutsch, englisch oder cowderwelsh. Zweistimmige Gitarrenarbeit auf treibenden Rockgrooves oder ergreifende Balladen mit sinnigen Texten für die Freunde des Anspruchvollen: Rockiosk hat ein vielfältiges Programm für die Freunde guter Rockmusik, die sich gern mal überraschen lassen.
simplyinblue.de
Das Homegrown Konzert mit Simply in blue und Rockiosk und findet am Freitag, 21. März in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 21 Uhr, Einlass ist ab 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet 4 Euro oder es kann gewürfelt werden.

 

***

 

Homegrown

Hier kommen Musikerinnen, Musiker und Bands aus der Nachbarschaft zum Zug: Das Projekt Homegrown fördert und fordert seit 1997 die lokale Musikszene Hildesheims. Dabei tritt die KulturFabrik als Veranstalter, Kontaktvermittler, Kulturverstärker, Trendscout und Sprachrohr gegenüber Behörden und der Öffentlichkeit in Erscheinung. Hauptaufgabe ist, regionale Bands durch Konzerte einem breiten Publikum vorzustellen. Jeden dritten Freitag im Monat findet deshalb im Loretta ein Konzert mit mehreren Bands aus Hildesheim und der Region statt, manchmal auch mit überregionalen Gästen. Gerade Newcomer-Bands haben hier die Möglichkeit, ihre ersten Schritte vor einem Publikum zu wagen. Überregional arbeitet die KulturFabrik seit mehreren Jahren mit der Landesarbeitsgemeinschaft Rock (LAG-Rock) und local heroes e.V. zusammen. In den Monaten Mai bis August wird der bekannten Musikwettbewerb „local heroes“ veranstaltet. Die monatliche Veranstaltung eines Konzerts wird regelmäßig präsentiert vom Bürgersender Radio Tonkuhle und vom Stadtmagazin Public.

 

Kontakt: William Niese, Telefon 05121 750 94-58, E-Mail william@kufa.info

facebook: www.facebook.com/pages/Homegrown-Hildesheim/159368150814063?sk=wall

21-Maerz--Rockiosk--Homegrown--Kulturfabrik-Loeseke-Hildesheim 21-Maerz--Simply-in-Blue--Homegrown--Kulturfabrik-Loeseke-Hildesheim

Hinterlassen Sie einen Kommentar