Werbung
Vandalen zerstören Rundbank im Friedrich-Nämsch-Park

Vandalen zerstören Rundbank im Friedrich-Nämsch-Park

Der städtische Bauhof hat sich kürzlich verstärkt um die Bänke im Friedrich-Nämsch-Park gekümmert und diese für die Frühlings- und Sommerzeit fit gemacht. Unter anderem wurde eine Rundbank – ein besonders beliebter Sitzplatz bei den Besucherinnen und Besuchern der Grünanlage – mit einer neuen Unterkonstruktion versehen. „Das war nun alles umsonst. Vandalen haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Bank so stark beschädigt, dass sie nur noch entfernt werden konnte“, erklärt Heinz Habenicht (Fachbereichsleiter Tiefbau und Grün) verärgert.

 

Das angrenzende Kinder- und Jugendhaus wurde über den Vorgang informiert, eine kurzfristige Ersatzlösung mit vier Einzelbänken in Aussicht gestellt. Um die Bänke möglichst sicher gegen Vandalismus zu machen, werden die Fundamente schon auf dem Bauhof gegossen und härten dort zunächst aus. Mit der Aufstellung ist deshalb erst in etwa zehn Tagen zu rechnen. „Wir wollen den Menschen in der Nordstadt weiter eine möglichst gute Aufenthaltsqualität anbieten“, so Habenicht.

 

Zeugen, die zur Aufklärung der Sachbeschädigung Informationen beisteuern können, werden gebeten, sich unter Telefon 05121 301-3500 beim städtischen Bauhof zu melden.

 

Rundbank_Presse2 Rundbank_Presse3

Hinterlassen Sie einen Kommentar