Werbung
Ministerpräsident Weil trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein

Ministerpräsident Weil trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein

Am Montag, 31. März, hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil auf Vorschlag des Hildesheimer Landtagsabgeordneten Bernd Lynack im Rathaus ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer begrüßte den prominenten Gast, der parallel an der Frühlingsklausur der Landes-SPD in Hildesheim teilnimmt. „Es trägt sich nicht jeden Tag jemand in das Goldene Buch der Stadt Hildesheim ein und so ist es eine besondere Ehre, den Minister- und Bundesratspräsidenten hier begrüßen zu können. Ihr letzter Besuch ist noch  gar nicht lange her – im März hielten sie einen Vortrag in der Christuskirche. Bei der Wiedereröffnung des Hildesheimer Doms am 15. August freue ich mich auf ein Wiedersehen“, so Dr. Meyer. Stephan Weil hat die Schirmherrschaft über die Domsanierung von seinem Amtsvorgänger David McAllister übernommen

 

Der Ministerpräsident bedankte sich für die Ehre, sich ins Goldene Buch eintragen zu dürfen. „Mich zieht es schon seit der Kindheit immer wieder in das wunderschöne Hildesheim mit seinen zwei UNESCO-Weltkulturerbestätten. In Berlin konnte ich für  Hildesheim mit  der Michaeliskirche auf der Zwei Euro Münze  etwas Werbung leisten“, verriet Weil im Rahmen des Empfangs im Rathaus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar