Hildesheim

Städtebauförderung: Bürgerforum in der Neustadt

Die Stadt Hildesheim plant die Aufnahme des Stadtteils Neustadt in das Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“. Wenn dies gelingt, kann die Stadt mit finanzieller Unterstützung des Bundes und des Landes Niedersachsen für die Neustadt rechnen. Zunächst sollen aber die Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils einbezogen werden: Am Dienstag, 14. Mai, findet um 18 Uhr im Gemeindesaal von St. Lamberti, Neustädter Markt 26 (Eingang Katzenbrunnen) ein Auftaktforum statt. Es werden Informationen zur aktuellen Situation und zu den geplanten Entwicklungen erläutert. Außerdem besteht dort die Möglichkeit, Ideen und Vorstellungen mitzuteilen.

Das Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ setzt sich für Nutzungsvielfalt ein. Das bedeutet, dass die Entwicklung zu einem lebendigeren, gemischten Stadtteil gefördert wird. Auch Straßen, Wege, Plätze und Grünflächen können im Rahmen des Programms aufgewertet und saniert werden. Ebenso kann eine Verbesserung der Verkehrssituation für Busse, PKW sowie den Fußgänger- und Radverkehr gefördert werden. Des Weiteren unterstützt das Programm die Behebung von Leerständen und die Modernisierung von Gebäuden.

Geplant ist die Beantragung zur Programmaufnahme zum 1. Juni 2020. Bis dahin werden umfassende Voruntersuchungen erstellt, aus denen Maßnahmen entwickelt und in den folgenden Jahren umgesetzt werden sollen. Natürlich werden sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die Initiative Neustadt, die bekanntermaßen seit vielen Jahren in dem Stadtteil sehr aktiv ist, intensiv in die Vorbereitungen eingebunden.

 

Quelle: E-Mail, Stadt Hildesheim

Bildquelle: pexels.com, Kai Pilger

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close