Hildesheim

Warnung vor Betreten von Eisflächen

Die Stadtverwaltung warnt vor dem Betreten von Eisflächen auf Gewässern, da
diese nicht tragfähig sind. Es besteht Lebensgefahr! Daraufhin sollten Eltern ihre
Kinder deutlich hinweisen. Das Betreten der Eisflächen öffentlicher Gewässer ist
generell untersagt. Nur der Hohnsensee und der Kalenberger Graben könnten
freigegeben werden, wenn das Eis die mindestens erforderliche Stärke von 15
Zentimetern hätte. Dafür müsste die Frostperiode aber nach Einschätzung der
Berufsfeuerwehr noch wochenlang anhalten.

 

Bildquelle: pexels.com, Kai Pilger

Quelle: E-Mail, Stadt Hildesheim

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close