Polizei

POL-HI: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen- eine Beteiligte seit 10 Jahren ohne Fahrerlaubnis

Hildesheim – Bad Salzdetfurth – Am heutigen Montag,
gegen 15:45 Uhr, kam es auf der kommunalen Entlastungsstraße in Bad
Salzdetfurth zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen.

Zunächst befuhr ein Kleintransporter der „Sprinterklasse“ die
kommunale Entlastungsstraße in Rtg. Detfurth. Kurz hinter der
Einmündung zur Griesbergstraße/ Schachtstraße bemerkte der
Fahrzeugführer wohl, dass er falsch gefahren war. Zumindest aber
hielt er an und wendete mit seinem Fahrzeug. Es folgten nun in
gleiche Richtung fahren insgesamt drei Fahrzeuge. Der erste Pkw Dacia
Duster wurde von einer 55jährigen Frau aus Bad Salzdetfurth geführt.
Dahinter fuhr eine 71jährige Frau ebenfalls aus Bad Salzdetfurth mit
ihrem Pkw Opel Cascada. Dahinter folgend fuhr ein 46jähriger Mann aus
Lehrte mit seinem Fiat Kleintransporter. Die 55jährige Führerin des
Dacia erkannte die Situation rechtzeitig und hielt ohne Probleme an.
Die dahinter fahrende 71jährige konnte ihr Fahrzeug ebenfalls
problemlos stoppen. Der 46jährige Lehrter erkannte die Situation
allerdings zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw Opel auf. Durch die
Wucht des Aufpralls wurde der Opel auf den Pkw Dacia aufgeschoben. An
allen Fahrzeugen entstanden Sachschäden in einer Gesamthöhe von ca.
8.000 Euro. Die Fahrzeuge blieben alle fahrbereit. Verletzt wurde bei
dem Unfall niemand.

Kurios wurde das Geschehen allerdings bei der Unfallaufnahme. Noch
vor dem Eintreffen der Polizei war nämlich die Tochter der 55jährigen
Führerin des Dacia Duster vor Ort erschienen. Und die 21jährige
Tochter hatte ihre ganz eigene Version des Unfallgeschehens. Denn sie
erklärte den Beamten, dass sie den Pkw zum Unfallzeitpunkt geführt
habe. Das wiederum bekam der eigentliche Unfallverursacher mit und
griff sofort in das Gespräch ein. Schließlich räumte die Mutter ein,
dass sie gefahren sei. Sie habe nämlich seit rund 10 Jahren keine
Fahrerlaubnis mehr. Gegen die 55jährige wurde ein entsprechendes
Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close