Polizei

POL-HI: Betrugsversuche: Warnung vor falschen Polizeibeamten

Hildesheim – In den vergangenen Tagen bis heute sind der Polizei im Bereich
Elze / Leinbergland und Umgebung wieder vermehrt Anrufe von
angeblichen Polizeibeamten oder Mitarbeitern von
Dienstleistungsunternehmen bekannt geworden. Die Täter rufen unter
einem Vorwand vorwiegend ältere Menschen an, um an Informationen über
deren Wertsachen oder Kontodaten zu kommen. Oft benutzen die Betrüger
dabei gefälschte Telefonnummern, die z.B. den Anschluss der örtlichen
Polizeidienststelle vortäuschen sollen. Alle Betroffenen, die sich
bisher bei der Polizei gemeldet haben, haben richtig reagiert. Sie
haben den Telefonkontakt abgebrochen und den Vorfall bei der Polizei
gemeldet.

Aus diesem aktuellen Anlass weist die Polizei noch einmal
ausdrücklich darauf hin:

– Die Notrufnummer 110 der Polizei ist bundesweit ohne Vorwahl zu
erreichen.

– Ihre örtliche Polizeidienststelle verfügt darüber hinaus über
eine sog. Amtsnummer mit der örtlichen Vorwahl, aber IMMER ohne
die …110 am Ende.

– Geben Sie am Telefon an Unbekannte keine Auskunft über Ihre
Vermögensverhältnisse und/oder sensible Daten wie zum Beispiel
Kontonummer und PIN.

– Melden Sie verdächtige Anrufe sofort Ihrer Polizeidienststelle
oder über Notruf der Einsatzzentrale der Polizei.

– Benutzen Sie dafür nicht die Rückruffunktion Ihres Telefons.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close