Polizei

POL-HI: Mannschaftsbus mit Jugendspielern des VfB Peine verunglückt auf A7

Hildesheim – Rhüden – Auf der Rückfahrt über die A7
(Richtung Hannover) von einem Auswärtsspiel in Göttingen kam der
Fahrer des mit sieben Jugendspielern besetzten Mannschaftsbusses aus
bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und
kollidierte zunächst mit der Mittelschutzwand. Im weiteren Verlauf
geriet der Kleinbus ins Schleudern und kam nun nach rechts von der
Fahrbahn ab. Ein Spieler wurde vermutlich aus dem Kleinbus
geschleudert, ein weiterer Spieler und der 53jährige Fahrer wurden
eingeklemmt. Die Eingeklemmten wurden mit schwerem Gerät von der FFW
Rhüden aus dem Fahrzeug befreit. Mit sieben Rettungswagen, drei
Notarztwagen, sowie einem Rettungshubschrauber wurden die Verletzen
in umliegende Krankenhäuser verbracht. Etwa 40 Feuerwehrleute der
Wehren aus Rhüden und Seesen waren eingesetzt. Am Kleinbus des VfB
Peine entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Autobahn 7 war
in Fahrtrichtung Norden für etwa 75 Minuten voll gesperrt.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close