Polizei

POL-HI: Täterfestnahme nach Einbruch in Juweliergeschäft

Hildesheim  – Am 24.11.2018, gegen 04:10 Uhr kam es zu
einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in der Scheelenstraße in
Hildesheim. Drei Täter flüchteten vom Tatort, konnten jedoch im
Rahmen einer Fahndung im Bereich der Steingrube gestellt und
festgenommen werden.

Den Ermittlungen zufolge schlugen die Täter mit einem Hammer ein
Loch in das Schaufenster des betroffenen Juweliers. Hiernach
entnahmen sie mehrere Ringe aus den Auslagen und flüchteten in
Richtung Rathausstraße und weiter in Richtung Zingel. Die Täter
wurden bei der Tatausführung durch Zeugen beobachtet, die die Polizei
informierten. Die Beamten leiteten umgehend eine Fahndung mit
mehreren Streifenwagen ein. Kurze Zeit später konnten drei Männer, im
Alter von 22, 35 und 40 Jahren, auf welche die Beschreibung der
Zeugen passte, im Bereich der Steingrube festgestellt werden. Nach
Ansprache durch die Polizei warf einer der Männer zwei Handschuhpaare
weg. Ferner fanden die Beamten im Nahbereich des Kontrollortes zwei
Taschen. In einer der Taschen befanden sich 56 Ringe im Wert von
mehreren Tausend Euro, die dem betroffenen Juweliergeschäft
zugeordnet werden konnten und sichergestellt wurden. Die Männer
wurden festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Als es hell war,
konnte bei einer nochmaligen Suche im Nahbereich des Festnahmeortes
ein Hammer aufgefunden werden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es
sich dabei um das Tatwerkzeug handelte.

Das Amtsgericht Hildesheim erließ auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Hildesheim am 24.11.2018 einen Haftbefehl gegen
die drei Männer. Sie befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Die Ermittler prüfen einen eventuellen Tatzusammenhang zu einem
versuchten Einbruch in ein Juweliergeschäft in der Rathausstraße in
der Nacht vom 21. zum 22.11.2018.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close